Weichzeichner

    Fahrer/innen: mit Jonas und Tino
    Strecke: Lückner, Rappweiler, Weierweiler
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
    Wetter: 14 Grad, bewölkt

… braucht man bei den Fotos diesmal nicht einzusetzen. Der Nebel, der sogar noch am späten Nachmittag die Landschaft bedeckt, tut es von sich aus.
Es ist Herbst. Wir gondeln gemütlich durch denselben. Jonas und Tino quasseln endlos über Hightechteile, mir bleibt die Landschaft, der Nebel. Einmal ist Ruhe, da essen wir nämlich gemopste Äpfel. „Weichzeichner“ weiterlesen

Wörtersterben

    Fahrer/innen: mit Benjamin und Daniel
    Strecke: Lückner, Rissental, Rimlingen, Losheim
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
    Wetter: 14 Grad, Nieselregen

Vom Mountainbiken zu schreiben (oder zu reden) ist nicht einfach, wenn man die deutsche Sprache benutzen will. Oft stören mich die Amerikanismen, die auch in den eigenen Texten – und in denen der großen Bikemagazine – immer wieder auftauchen. Unsere gute alte Muttersprache ist verseucht, besonders von Ausdrücken aus dem amerikanischen Englisch. Amerika: immer noch unser Vorbild? Sind coole Statements nur eine Modeerscheinung? Sollen wir mit der der modernen Zeit gehen? Oder sich dagegen wehren? „Wörtersterben“ weiterlesen

Kastanien

    Fahrer/innen: mit Benjamin und Daniel
    Strecke: Litermont
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
    Wetter: 8 Grad, bewölkt

Tja, über die Teersträßchen und glatte Wege gondeln hat auch etwas für sich. Wir erinnern uns an unsere Anfangszeiten als Mountainbiker, da sind wir nur solche Wege gefahren, haben keine anderen gekannt oder haben uns nicht getraut, andere zu fahren. „Kastanien“ weiterlesen

Sanft rollen

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: Oppener Kuppe, Rimlingen, Losheim
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
    Wetter: 7 Grad, bewölkt

Verdammt eklig draußen. Goldener Oktober? Auf den müssen wir wohl noch warten…
Sanft rollen ist leider noch für die nächsten Wochen notwendig. Das gibt eine schöne lange Ruhepause, soll ja auch gut und notwendig sein… „Sanft rollen“ weiterlesen

Vitamin B12

 

Vitamin B12 ist für Veganer und Ernährungsbewusste ein wichtiges Thema.
P e t a schreibt dazu:
Es wird nur von Mikroorganismen wie Bakterien und Algen hergestellt. Einige B12-produzierende Organismen können auf Pflanzen erhalten bleiben und kleinere Mengen des Vitamins produzieren. Verbesserte Hygiene und moderne Herstellungsmethoden haben jedoch diese natürlichen Quellen im Laufe der Zeit aus dem Nahrungsmittelangebot der industrialisierten Länder fast eliminiert. Ein Vitamin B12 Mangel hat also hauptsächlich mit der Denaturierung unserer Nahrung zu tun. „Vitamin B12“ weiterlesen

Verkehr und Müll

 

Endlich wieder auf dem Rad!
Zwei Wochen mit dem Auto zur Arbeit fahren müssen (!), das ist hart. Da wird einem so richtig bewusst, was verkehrsmäßig auf der Welt, besonders in unserer überschaubaren Region los ist. Der Saarländer (als Typ und statistisch gesehen) ist ein großer Schwenkbratenvertilger – und ein großer Autofahrer. Groß bedeutet hier viel. Viele Kilometer mit dem geliebten Wagen. „Verkehr und Müll“ weiterlesen

Zwei Begeisterte

    Fahrer/innen: mit Mountainbike-AG
    Strecke: Lebacher Wald
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 1:20 Std
    Wetter: 14 Grad, Regen

… erscheinen trotz des Suddelwetters zur Mountainbike-AG.
Da waren wir schon drei! Scheinbar lassen sich einige Jungs von schlechtem Wetter nicht abschrecken. Klasse und goldig, die Kleinen. Während wir eine Stunde durch den nassen Wald gondeln, erzählen sie vom Fahrradfahren, von der Schule, ihren Lehrern – und vergessen, dass einer mit ihnen fährt. Zweimal müssen sie eine kleine Steigung nochmal fahren, schließlich haben wir Mountainbiketraining! „Zwei Begeisterte“ weiterlesen

Die Rettung

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: Litermont
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
    Wetter: 21 Grad, Sonne

Es war einmal ein Mann, der war Rekonvaleszent [Duden: spätlat. reconvalescere = wiedererstarken, aus: re- = wieder, zurück u. valescere = erstarken]. Er war ein Sich-Erholender.
Da er ein wichtiges Körperteil gebrochen hatte, musste er noch sehr vorsichtig damit umgehen. Das Teil war zwar wieder repariert worden (mit einer Schraube), aber die anfängliche Belastung sollte noch möglichst gering sein. Nach fast sechs Wochen Abstinenz hatte der Mann ein starkes Bedürfnis, seinen Bewegungsdrang auf dem von ihm bevorzugten Sportgerät, einem Fahrrad, nachzukommen. „Die Rettung“ weiterlesen

Siersburg

Leider nur virtuell abgefahren: die Tour zur Siersburg. Wer sie noch nicht kennt: empfehlenswert, besonders bei diesem herrlichen Herbstwetter!
Die Tour auf die andere Seite der Saar führt zuerst einmal über den Litermont.
Wir verlassen den “heiligen” Berg in Richtung Düppenweiler, also den breiten Weg runter, zweiter Weg rechts abbiegen (Holzskulpturen) und hinunterfegen bis zur Hauptstraße. Bevor es in den Ort Düppenweiler reingeht, biegen wir links in den geteerten Feldweg zu einer Baumschule ab… „Siersburg“ weiterlesen

Mit Ernst

… sind besonders die Kleinen (Klasse 5 und 6) bei der Sache. Die Sache ist in diesem Fall ein Mountainbikerennen, eine Schulmeisterschaft.
Es ist einfach ein Genuss ihnen zuzuschauen. Auch hier – wie auch bei den älteren – fallen die extremen Unterschiede auf: in Kleidung, in der Art der Bikes…
Ein paar Fotos sollen einen Eindruck vermitteln, was Mountainbiken auch sein kann… „Mit Ernst“ weiterlesen

Schulmeisterschaft Mountainbike 2008

… geschrieben zur Veröffentlichung in der Saarbrücker Zeitung

Mountainbiken wie die Weltstars

Die Theeltalschule ist mit sechs Teilnehmern in St. Wendel dabei

 

Über diese Wiese, über diese Steigung, durch diesen Zielbogen sind schon viele Weltstars des Mountainbikesports gefahren. Erst kürzlich beim Mountainbike Marathon Sabine Spitz, die Olympiasiegerin, oder, schon oft Gast in St. Wendel, der Weltmeister Thomas Frischknecht aus der Schweiz. Die Stadt hat es immer verstanden, die Weltelite des Mountainbikesports anzulocken… „Schulmeisterschaft Mountainbike 2008“ weiterlesen

Mannschaftszeitfahren

 

…beim 1. Aussener Kirmesrennen
So bisschen was Neues sollte doch dabei sein, wenn wir jetzt am 20.9.08 in Schmelz auch ein Kirmesrennen starten. Das Hirzweiler Rennen hat Pate gestanden, doch einiges wird anders sein. Allein schon die Örtlichkeiten…
Einmalig, zumindest im Saarland (oder?): das Zeitfahren in einer Mannschaft (oder Frauschaft oder Mannfrauschaft). Wie geht das? Das wird sich zeigen… „Mannschaftszeitfahren“ weiterlesen